Zum Inhalt springen

Jetzt entscheiden
und loslegen!

In zwei Jahren zur Fachhochschulreife

Es gibt viele Gründe, sich für den Besuch einer Fachoberschule zu entscheiden:
Du möchtest unbedingt an einer Fachhochschule studieren? Um eine Ausbildung für deinen Traumjob beginnen zu können, benötigst du fachpraktische Erfahrungen und ein bisschen mehr Reife? All das, und noch einiges an Fähigkeiten, Fertigkeiten und mehr, erarbeitest du dir während der zweijährigen Fachoberschule.

Voraussetzungen

Die einzige Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss der Ober- bzw. Realschule (mittlere Reife). Wichtig ist: Dein Notendurchschnitt sollte 3,0 nicht unterschreiten und kein Fach darf mit weniger als “ausreichend” bewertet sein. Gute schulische Leistungen erleichtern dir in jedem Falle den Einstieg.

Welche Fachrichtung passt zu dir?

Die Fachrichtung sollte zu dir passen und kann deinen persönlichen Vorlieben entsprechen. Schau dir aber bitte vor deiner Entscheidung auch einmal die Fächer an, die zu den jeweiligen Fachrichtungen gehören. Diese können dir die Entscheidung für oder gegen eine Fachrichtung erleichtern.

Vorteil der zweijährigen FOS

Durch das umfangreiche Praktikum in einer Fachrichtung erhältst du einen umfassenden Einblick in das Berufsleben deiner Branche. Das wird dir bei der Berufs- oder Studienwahl enorm helfen.
Selbst wenn du feststellen solltest, dass zum Beispiel Technik oder Verwaltung doch nicht das Richtige ist. Nutze diese zwei Jahre und sammle so viele Erfahrungen wie nur möglich!

Du bist dir sicher und willst
dich gleich bewerben?


Welche Unterlagen du für eine Bewerbung benötigst, erfährst du hier. Und falls du
alles parat hast, kannst du auch gleich loslegen.

Jetzt online bewerben!